WENN MAN AN KÖLN DENKT, ASSOZIIERT MAN AUS ERKLÄRLICHEN GRÜNDEN DAS STADTGEFÜHL VIEL EHER MIT DOM, FC UND KARNEVAL ALS MIT MODEDESIGN. DIES ZU ÄNDERN HAT LE BLOC SICH VORGENOMMEN UND VERANSTALTET JEDES JAHR IM BELGISCHEN VIERTEL EIN DESIGN FESTIVAL. AM 10. JUNI GEBEN SICH IN ZAHLREICHEN LOCATIONS INTERDISZIPLINÄR MODE, DESIGN, MUSIK UND FOOD WIEDER DIE KLINKE IN DIE HAND. AN TAGEN WIE DIESEM TRETEN AUS DEM LANGEN SCHATTEN DES KÖLNER DOMS WEIT MEHR ALS ER SELBST, FC UND KARNEVAL HERAUS!

1, 2, 3, 4 bzw. 5 Fragen an Judith Schmitt, Mit-Organisatorin le bloc

Hallo Judith, wie würdest Du unentschlossenen Erstbesuchern le bloc schmackhaft machen?
Ein Besuch verpflichtet zu Nichts. Der Besucher kann in der ersten Location hängen bleiben oder bei allen 50 Teilnehmern vorbeischauen. Er wirft einen Blick auf den Catwalk oder er geht in den Design Super Markt im Parkhaus. Oder er sitzt lieber in einem schönen Straßencafé und beobachtet die Menschen, die an dem Tag ihr eigenes besonderes Outfit tragen. Hier kann man Powershoppen gehen oder einfach nur die bunte Stimmung aufsaugen. le bloc bedeutet, mittendrin zu sein und trotzdem gelassen zu bleiben.

Es gab auch wieder ein Model-Casting. Die große Modenschau findet dann in der Kirche St. Michael statt. Klingt wie DWZSGNTM – Das Wort zum Sonntag (meets) Germany’s Next Top Model. Eine Chance für jeden?
le bloc entstand 2009 als lokales Projekt und ist kein am Reißbrett entworfenes Showformat. Ein Model-Casting machen wir seit 2013. Der „bloc“ soll sich ja auch auf dem Laufsteg wiederspiegeln. Das Perfekte im Unperfekten, New Faces die Chance zu geben, sich auszuprobieren und Diversity auf den Laufsteg zu bringen. Bei GNTM wird den Mädchen ja deutlich gesagt, was sie zu tun bzw. zu lassen haben. Hier nicht. Und weinen braucht bei uns auch niemand.
Dass wir in diesem Jahr in der zentral gelegenen Kirche St. Michael die Modenschau zelebrieren dürfen, macht uns sehr glücklich! Gotteshäuser sollen ja die Gemeinde zusammen kommen lassen, um zu feiern. Einen regulären Gottesdienst wird es nach der Modenschau auch noch geben. Daran anschließend wird dann ein DJ auflegen.

Welche Ziele hat le bloc?
Das Belgische Viertel beherbergt viele klassische kreativ-wirtschaftliche 1 bis 2 Mann- oder Frau-Unternehmen. Die haben es in Zeiten von Online-Handel und total austauschbaren Fußgängerzonen mit ihren immer gleichen Ladenketten nicht leicht. Diese Jungdesigner und Jungunternehmerinnen gilt es zu fördern. le bloc will deren Potential an diesem Tag deutlich sichtbar machen. Auch der Veranstalter, der im Belgischen Viertel ansässige StadtRevue Verlag, kämpft ja darum, engagierten lokalen Qualitätsjournalismus in die Neuzeit zu retten. Die Themenschwerpunkte ergeben sich in der Regel aus dem kreativen Prozess heraus und in der Zusammenarbeit zwischen dem Verlagsteam und der Interessengemeinschaft le bloc.

Mit welchem Fazit bist Du zufrieden?
Ich bin sicher, dass wir nach Monaten guter und intensiver Vorbereitung eine schöne Veranstaltung hinlegen. Für mich persönlich ist es immer dann besonders befriedigend, wenn sich durch unsere Arbeit längerfristig fruchtbare Zusammenhänge auftun. Zum Beispiel zwischen Gastdesignern und den hier ansässigen Unternehmen, die die Label dann in ihr Sortiment aufnehmen. Oder zwischen Designern des Belgischen Viertels und Sponsoren, die deren kreatives Potential für Folgeaufträge nutzen.

le_bloc1

 

Alle Shops & Mitwirkenden

https://www.lebloc.de/mode-im-bloc/alle-shops/

Le Bloc Pocketguide, Programm & News

https://www.lebloc.de/le-bloc/aktuell/

Modenschau – Facebook Event

https://www.facebook.com/events/1656151774679775/

Instagram

https://www.instagram.com/le_bloc/